Ziele setzen – Ziele erreichen. | Erreiche schneller Erfolge

Marvin_Liest_Dirk_Kreuters_Buch_Entscheidung_Erfolg2

Ich führe seit einigen Jahren ein „Ideenbuch“ und seit kurzem auch ein “Zielebuch”. Jedes Mal, wenn ich auf etwas stoße, was ein interessanter Einfall sein könnte, schreibe ich diesen Einfall in mein Ideenbuch. Hier sammeln sich demnach eine Menge Einfälle, die während alkoholisierten und euphorischen Unterhaltungen mit Freunden entstanden sind – Schnapsideen halt. Viele davon sind auch im Nachgang noch äußerst interessant und oftmals auch realistisch dimensioniert.

Meistens vergeht dann erstmal etwas Zeit bis ich wieder in mein Büchlein (Eine digitale Liste auf meinem Smartphone) gucke. So viel Zeit, dass die Euphorie, bei der diese Idee entstanden ist, komplett verflogen ist.
Kommt dir das bekannt vor? Oder schaffst du es deine Ideen und Ziele, zumindest die Wichtigen zu realisieren?

Ideen und Ziele visualisieren, um Ziele zu erreichen

Schreibst du dir deine Ziele auf? – Das könnte immerhin der erste Schritt sein, um deinem Ziel näher zu kommen. Visualisierung spielt hierbei eine entscheidende Rolle.

Du wünschst dir:

  • Ein neues Auto?
  • Ein neuer Job?
  • Mehr Lebensfreude?
  • Einen besonderen Urlaub den du dir schon lange wünschst?

All diese Wünsche bleiben wünsche, solange du nichts dafür tust. Die erste Frage die du dir stellen solltest ist Folgende: Warum?

Dein Warum zu finden wird dir nicht nur helfen deinen Wunsch schneller zu erfüllen, du wirst außerdem einen Sinn in deinen Ambitionen erkennen.

Es ist wichtig sich nicht nur auf den „holprigen Weg“ dorthin zu konzentrieren, sondern viel eher aufs Ziel.

Probleme sind noch nicht formulierte Ziele.

Wie wirst du dich fühlen, sobald du dein Ziel erreichst? Wirst du glücklich sein? Wird dein Wunsch jemandem außer dir selbst helfen? Macht die Erfüllung deines Wunsches dich vielleicht sogar zu einem besseren Menschen?

Wenn du dir die Situation, in der du dein Wunsch-Auto endlich fährst oder wenn du in den Flieger auf dem Weg zu deiner Wunsch-Destination steigst, vorstellen kannst, dann entfernst du Distanz zu dieser Wunsch-Vorstellung. Sie wird viel greifbarer. Stelle sie dir deshalb so detailliert wie möglich vor. Diese Übung sorgt für „Nähe“ und Motivation. Denn was du dir nicht vorstellen kannst, wirst du es auch nicht erreichen. Formuliere deine Ziele so leicht und so unmissverständlich wie möglich.

Die ersten Schritte zum Erfolg

Hier noch einmal die Schritte, um deine Ziele schneller zu erreichen.

  1. Schreibe Dir dein Ziel auf

    Dies ist der erste Schritt auf dem Weg zu deinem Ziel.

  2. Finde dein Warum

    Wenn du nicht genau weißt, warum du diesen ganzen Aufwand betreiben möchtest, um an dein Ziel zu kommen, wirst du es nie tun.

  3. Visualisiere dein Ziel

    Stelle Dir genau vor, wie es sein wird. Wenn du es Dir nicht vorstellen kannst, wirst du es auch nicht erreichen.

  4. Welche Schritte sind konkret nötig?

    Gehe Schritt für Schritt durch, was nötig ist um die Ziellinie zu überqueren. Bleib dabei so einfach wie möglich und vermeide komplizierte Beschreibungen.

  5. Gehe den ersten Schritt.

    Jetzt geht es ans Umsetzen. Egal, ob es dir gerade passt oder nicht. Aufschieben wird Dir nichts bringen. Egal wie klein der erste Schritt auch sein mag, gehe ihn.

Du möchtest noch mehr lernen?

Wenn du dieses Thema gerne vertiefen möchtest kann ich dir einige Tipps geben.

  • Ich habe viel von Timothy Ferris und seinem Werk “The 4-Hour Work Week” gelernt.
  • Der Blog von Burkhard empfehlen zum Thema: LINK
  • Das Buch von Dirk Kreuter – Entscheidung: Erfolg. hat mir extrem dabei geholfen, mein Mindset auf Umsetzung auszurichten. Hier gehts >>zum Review<<

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.